OAT Mannheim

+++ Am Samstag alle zur Kundgebung nach Landau! Zugtreffpunkt in Mannheim um 12.15 Uhr am Hauptbahnhof! +++

Die Genoss*innen des Offenes Antifaschistisches Treffen Landau in der Pfalz veranstalten eine Kundgebung zum Thema „Solidarisch gegen Rassismus & Naziterror!“ am Samstag um 14.00 Uhr auf dem Landauer Marktplatz. Neben dem rassistischen Mord an George Floyd in den USA nimmt auch in Deutschland rechte Gewalt immer mehr zu – die Drohschreiben an 4 Politiker der Partei Die Linke im Raum Landau sind trauriger Höhepunkt.

„Am 25. Mai 2020 wurde der 46-jährige George Floyd im US-Bundesstaat Minnesota von vier Polizisten gemeinschaftlich ermordet. Der Mord wurde gefilmt und das Video ist viral gegangen. Als Reaktion auf die Tat entstand eine globale Bewegung gegen Rassismus und Polizeigewalt. Demonstrationen fanden und finden in allen US-Bundesstaaten, sowie in 18 weiteren Ländern statt.

Doch nicht nur in den USA, auch in Deutschland findet sich Rassismus in weiten Teilen der staatlichen Institutionen wieder. Auch in Deutschland werden Menschen immer wieder Opfer von Anfeindungen, Ausgrenzungen und Polizeigewalt, weil sie durch Herkunft, Hautfarbe oder Sprache in ein rassistisches Raster fallen. Oury Jalloh, Ahmed Amad, Achidi John – sie und viele weitere starben in Deutschland durch institutionellen Rassismus. Es ist endlich an der Zeit, dass People of Colour, die sich tagtäglich mit Unterdrückung und Ausgrenzug konfrontiert sehen, gehört werden. Lasst uns gemeinsam ein Zeichen der Solidarität mit ihren weltweiten Kämpfen setzen.

Doch nicht nur institutioneller Rassismus ist tödlich und er entsteht auch nicht aus dem Nichts. Seit Jahren erleben wir einen globalen Rechtsruck, der die oben genannten Unterdrückungsformen besonders stark zu Tage treten lässt. Es ist die AfD in den Parlamenten und es sind rechte Demonstrationen auf der Straße, die mit ihrer Hetze weiter fröhlich Benzin ins Feuer kippen.

Dieser Rechtsruck und seine Akteure sind es, die die Grundlage für faschistischen Terror bieten. Brandanschläge auf Geflüchtetenheime, Christchurch, Halle, Hanau – die Meldungen über faschistische Gewalt nehmen immer weiter zu. Fast genau ein Jahr, nachdem der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke von zwei Nazis erschossen wurde, erhielten auch hier in Landau vier Lokalpolitiker der Partei Die LINKE ein Drohschreiben mit vier beigefügten Patronen.

All diese Drohungen, die in letzter Konsequenz auch in die Tat umgesetzt werden können, dürfen wir nicht unbeantwortet lassen. Wir müssen uns konsequent und solidarisch gegen jede Bedrohung von rechts stellen. Solidarität darf dabei keine vorübergehende Anteilsnahme sein, sondern muss permanent praktisch gemacht werden!

Kommt am Samstag auf die Straße, lasst uns zusammen dagegenhalten!
14:00 Uhr, Marktplatz Landau

Alle zusammen gegen Faschismus und Rassismus!“

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung