OAT Mannheim

Proteste in Feudenheim

Am Freitag Abend ging es mal wieder nach Feudenheim um auszubaden, dass die von einer Bürgerinitiative verwaltete vermeintliche „Kulturhalle Feudenheim“ Nazis Raum bietet, um ihre Propaganda zu verbreiten. Die AfD hat zum „Bürgerdialog“ geladen, welcher nur sehr dezent öffentlich beworben wurde, was darauf schließen lässt, dass nur der Dialog mit bereits überzeugten BürgerInnen gewünscht ist.Wir haben uns diesmal dem bürgerlichen Protest angeschlossen und ungünstigerweise wieder nur eine Fläche außer Sicht und Hörweite zugewiesen bekommen. Nur wenige BesucherInnen der Veranstaltung haben so von dem Protest mitbekommen und das von der SPD initiierte ZeitzeugInnengespräch wurde im Nachhinein sogar von der AfD diffamiert, da das ja implizieren würde, dass die AfD etwas mit Nazis zu tun hätte… Na immerhin haben Sies verstanden.

Wir werden weiterhin auftauchen, wenn Nazis meinen Kulturstätten einnehmen zu wollen!

Rechte Hetze ist keine Kultur!

Keine Hallen für Nazis!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung