OAT Mannheim

Solidarität mit dem Roten Aufbau Hamburg!

Heute morgen fanden bei Genoss*Innen des Roter Aufbau Hamburg , deren linken Zentrums Lüttje Lüüd und im Umfeld 27 Hausdurchsuchungen statt. Die aktuell bekannten Vorwürfe sind das Bilden einer kriminellen Vereinigung (§129) und die Durchführung einiger Straftaten uA im Rahmen von G20. Insbesondere der Artikel 129 fällt immer wieder dadurch auf, zur Informationsbeschaffung vorgeschoben zu werden, ohne dass durch ihn begründete Maßnahmen zu Verurteilungen führen.Wir verurteilen die Kriminalisierung des Linken Kampfes und stehen geschlossen hinter unseren Genoss*Innen. Dass unser Kampf für eine gerechtere Welt immer wieder massiv bedroht wird von Repression ist ein Risiko, das wir alle tagtäglich auf uns nehmen. Und dass neue Freiheiten nicht geschenkt werden, sondern erkämpft werden müssen ist eine alte Weisheit.Insbesondere der immer wieder aufkommende Vorwurf des „Bildens einer kriminellen Vereinigung“ legt linken, revolutionären Gruppen stets wieder Steine in den Weg und behindert den Kampf gegen Nazis, Kapitalismus und rückwärtsgewandt Politik.Die Kriminellen Vereinigungen sitzen nicht in Linken Zentren. Sie sitzen auf Klassenprivilegien und Kapital.Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung